TT-Logo Halle_Hasenweg

Events 2017

 

Vereinsmeisterschaft und Weihnachtsfeier 2017
Sportliches Jugendwochenende
Gaudi-Turnier Waldstetten 2017
Vatertagsausflug 2017
Freundschaftstreffen 2017
1. Mannschaft: Relegation um Klassenerhalt

 

 

Vereinsmeisterschaft und Weihnachtsfeier 2017

Traditionell findet am letzten Samstag vor den Weihnachtsfeiertagen die Vereinsmeisterschaft und die Weihnachtsfeier der Tischtennisabteilung statt. So auch dieses Jahr am Samstag 16.12.2017.
Die Vereinsmeisterschaften waren wie immer bestens organisiert - Dank vor allem an Flo und Günter - und ergaben die folgenden Ergebnisse:

Einzel:
Platz 1: Peter Schillinger
Platz 2: Philipp Salaris
Platz 3: Jürgen Pelzer / Markus Pfister

Doppel:
Platz 1: Markus Pfister + Annika Müller
Platz 2: Peter Schillinger + Maxi Müller

Herzlichen Glückwunsch an unseren neuen Vereinsmeister Peter, an Philipp, der eine starke Vereinsmeisterschaft spielte und auch im Finale "dran" war und an Markus und Annika als neue Doppelmeister!
Fairerweise muss noch erwähnt werden, dass einige potentielle Mitfavoriten, wie Flo, Jürgen und Olli, leider nicht teilnehmen konnten. Das hätte bestimmt noch viele weitere, spannende Begegnungen ergeben. Diesmal haben sich alle wohl so auf die Spiele konzentriert, dass keiner daran gedacht hat, ein paar Fotos der Vereinsmeisterschaft zu machen - hoffentlich denken wir nächstes Mal wieder daran! :-)

Vereinsmeister 2017

Im Anschluß an die Vereinsmeisterschaft fand, wie bereits seit einigen Jahren, bei unserem Freund Duc im Great Wall unsere Weihnachtsfeier statt, die auch dieses Jahr wieder sehr gut besucht war.
Vielen Dank an Duc für die tolle Organisation und das leckere Essen und Dank auch an Günter und Hans-Peter für die Besorgung der Preise und Geschenke und die Verleihung und Übergabe derselben.

VM Mädchen 2017 VM Jungen 2017 VM Jungen 2017

VM Mädchen 2017 VM Jungen 2017 VM Jungen 2017

VM Mädchen 2017 VM Jungen 2017 VM Jungen 2017

 

 

Sportliches Jugendwochenende

Mädchenspieltag in Ludwigsfeld
Samstag 21.10.2017, Ludwigsfeld.
Erstmals fand der Ulmer Mädchenspieltag in Ludwigsfeld statt. Die Veranstaltung, die ins Leben gerufen worden war, um das Mädchentischtennis zu fördern, wurde zum insgesamt vierten Mal ausgetragen. Die Idee des Mädchenspieltages ist es, alle Mädchenspiele des Bezirkes an einem zentralen Ort auszutragen, um ein besonderes Event zu schaffen und die Vernetzung untereinander zu stärken. Insgesamt 8 Partien der unterschiedlichsten Mädchenspielklassen wurden daher in der Turnhalle im Ludwigsfelder Hasenweg ausgespielt. Unsere Mädchenmannschaft kümmerte sich dabei u. a. mit Kaffee, Kuchen und Butterbrezeln hervorragend um das leibliche Wohl der Gäste, bevor man mittags selbst noch an die Platte ging.
Ein großes "Danke schön" dafür an die Mädels und alle Helfer!

Einen ausführlicheren Bericht, findet man auf der offiziellen Homepage des Bezirkes Ulm: Mädchenspieltag Bezirk Ulm

Jugendschwerpunktrangliste Runde 2
Sonntag 22.10,2017, Erbach
Mit in der Geschichte des Ludwigsfelder Jugendtischtennis vermutlich rekordverdächtigen 4 Teilnehmern, fand am 22.10 in Erbach die Schwerpunktrangliste 2 statt.
Unterteilt nach Geschlecht und in die Altersklassen U15 und U18 traten die besten 12 Jugendspieler aus den Bezirken Ulm, Donau, Allgäu- Bodensee und Ostalb gegeneinander an. Die Plätze 1-3 jeder Konkurrenz berechtigen für die Teilnahme an der nächsten Runde, dem Qualifikations- Ranglistenturnier für die Baden- Württembergischen Einzelmeisterschaften. Gespielt wurde in zwei Sechsergruppen, in denen sich die Plätze 1-3 für die Ausspielung, um die Plätze 1-6 qualifizierten. Platz 4-6 der Vorrundengruppen spielten im weiteren Verlauf die Plätze 7-12 aus.
Mädchen U15:
Hier waren wir gleich mit zwei Teilnehmerinnen, Annika Müller und Kathrin Kuhn, vertreten. Annika Müller wurde dabei ihrer Rolle als Mitfavoritin gerecht und gewann alle 5 Spiele und wurde Gruppensiegerin. Einzige gegen die Aulendorferin Anja Egeler, hatte sie zu kämpfen, behielt aber im fünften Satz die Oberhand. Kathrin verlor gegen die spätere Tagessiegerin Hegedüs aus Aulendorf und die Ilertissenerin Kayra Bekir recht klar, doch beherrschte sie die restlichen 3 Gegnerinnen ebenfalls recht deutlich, so dass sie als Gruppendritte ebenfalls in die Ausspielung um die Platze 1-6 kam. Hier standen dann nochmal drei Spiele gegen die ersten drei aus der jeweils andern Gruppe an. Somit stand auch das Duell der Freundinnen Annika und Kathrin auf dem Programm. Beide schenkten sich an der Platte nichts und die Entscheidung fiel erst im Entscheidungssatz zugunsten von Annika. Diese gewann dann gegen die starke Bekir überraschend deutlich und musste erst im letzten Spiel des Tages der somit ungeschlagenen Siegerin Hegedüs gratulieren. Kathi gelang ebenfalls noch ein weiteren Sieg. Am Ende standen somit ein starker zweiter Platz und die damit verbundene Weiterqualifikation für Annika und ein ebenfalls starker sechster Platz für Kathi, die nur um einen Satz schlechter war als die beiden vor ihr Platzierten, zu Buche.
Jungen U15:
Hier war für Maxi Müller schon die Teilnahme ein toller Erfolg, da er als Elfjähriger zu den Jüngsten im Feld zählte. Entsprechend hoch hingen die Kirschen auch. Wobei Maxi gleich im ersten Spiel gegen den späteren Gruppensieger, den Staiger Lemke, zeigte, was er leisten kann und diesen an den Rande einer Niederlage brachte und erst im fünften Satz unterlag. Nach diesem harten Kampf, brauchte Maxi dann etwas um sich wieder zu sammeln und konnte erst nach drei weiteren Niederlagen, im letzten Gruppenspiel seinen ersten Tagessieg einfahren. Somit ging es um die Plätze 7-12, wo ein weiterer Sieg gelang. Dies bedeutete Platz 9 im Gesamtklassement. Jungen U18:
Obwohl er durch den dritten Platz beim Ulmer Top 10 die Direktqualifikation knapp verpasst hatte, durfte sich Philipp Salaris als "Nachrücker" in Erbach ebenfalls mit den Besten des Bezirkes Ulm und der angrenzenden Bezirke messen. Dass er das spielerische Niveau hat, um zu bestehen, stellte er gleich im ersten Match eindrucksvoll unter Beweis. So gewann er gegen den starken Ehinger Abele (vom Papier her der stärkste U18- Spieler des Bezirks Ulm) hauchdünn in fünf Sätzen. Da in den weiteren vier Spielen zwei weitere Siege zwei Niederlagen gegenüber standen, sollte dieser Sieg letztlich auch der Schlüssel dafür sein, dass Philipp die Ausspielung, um die Plätze 1-6 erreichte. Damit waren die eigenen und auch die Erwartungen der Betreuer übertroffen, so dass der Rest eher Kür wurde. Gegen den späteren Gesamtsieger Bäcker von der Ostalb verlor er in einem hochklassigen Spiel 1:3. Danach war etwas die Luft raus und in den restlichen beiden Spielen gelang nur ein weiterer Satzgewinn. So stand am Ende Platz 6 zu Buche, was eine wirklich tolle Platzierung in dieser starken Konkurrenz ist.

 

 

Gaudi-Turnier Waldstetten 2017

Am Samstag, 1. Juli 2017, veranstaltete der SV Waldstetten wieder sein jährliches Gaudi-Turnier, zu dem befreundete Vereine eingeladen werden.
Es war wieder eine ziemliche Gaudi, auch wenn es diesmal etwas weniger Teilnehmer waren, als die letzten Jahre. Ludwigsfeld nahm mit Günter Burkhart, Jürgen Pelzer und Michael Erndt teil. Das Turnier gewinnen konnte die Kombination Johann Flachowsky (SV Deisenhausen) / Michael Erndt (TSF Ludwigsfeld). Nach dem Turnier gab es dann noch Leckeres vom Grill und gemütliches Beisammensein.
Wie immer war es wieder etwas ganz besonderes auf dem "Dachboden" des Vereinsheims SV Waldstetten zu spielen und wie immer war eines der Highlights die leckeren Nussecken!

Waldstetten 2017 Waldstetten 2017 Waldstetten 2017

Waldstetten 2017 Waldstetten 2017 Waldstetten 2017

Waldstetten 2017 Waldstetten 2017 Waldstetten 2017

 

 

Vatertagsausflug 2017

Der kleine, harte Kern, der schon in den letzten Jahren die Tradition des 1.-Mai-Ausflugs und des Vatertagsausflug hochhielt, war auch dieses Jahr am Vatertag unterwegs.
Schön, dass ihr auch diesmal wieder was hingekriegt habt!

Freundschaftstreffen 2017 Freundschaftstreffen 2017 Freundschaftstreffen 2017

Freundschaftstreffen 2017 Freundschaftstreffen 2017 Freundschaftstreffen 2017

 

 

Freundschaftstreffen 2017

Am Wochenende 13./14.5. fand das traditionelle Freundschaftstreffen mit Turnier statt.
Diesjähriger Ausrichter waren unsere Freunde aus Hüttlingen. Diese mussten das bereits für letztes Jahr geplante Treffen auf dieses Jahr verschieben, was aber ganz gut passte, da der Sportverein TSV Hüttlingen 2017 sein 75-jähriges Jubiläum feiert.
Teilgenommen haben wieder, wie üblich, die Sportkameraden und -kameradinnen aus Erzhausen, Hüttlingen, Maisach, Versbach und Waldstetten. Wir selbst dieses Jahr leider nur mit zwei Teilnehmern.
Es war ein sehr schönes Wochenende mit einem fordernden TT-Turnier, leckerer Verpflegung, nettem Beisammensein, mehreren Holzschläger-Partien zu fortgeschrittener Stunde und einem reichhaltigen Frühstück am nächsten Morgen.

Vielen Dank an Hüttlingen für's Ausrichten und ein tolles Wochenende!
Nächstes Jahr ist dann Waldstetten dran.

Freundschaftstreffen 2017 Freundschaftstreffen 2017 Freundschaftstreffen 2017

Freundschaftstreffen 2017 Freundschaftstreffen 2017 Freundschaftstreffen 2017

Freundschaftstreffen 2017 Freundschaftstreffen 2017 Freundschaftstreffen 2017

 

 

1. Mannschaft: Relegation um Klassenerhalt

Erste gewinnt Relegationsspiel und schafft Klassenerhalt!

Nachdem der achte Tabellenplatz ins Ziel gerettet werden konnte, hatte die >> erste Mannschaft am Samstagabend (6.5.) in der VFB-Halle am Eselsberg die Chance durch einen Sieg im Relegationsspiel die Bezirksklasse zu halten.

Gegner war der Sieger der Partie der beiden Kreisligazweiten TTC Senden-Höll und SG Griesingen. Hier setzte sich eine junge Griesinger Mannschaft für viele Beobachter unerwartet in einem engen Spiel 9:7 durch und wurde somit zum Gegner der Ludwigsfelder Ersten ( (>> Spielbericht).

Auch dies sollte ein umkämpftes Spiel werden. Unterstützt von zahlreichen Ludwigsfelder Schlachtenbummlern gelang ein guter Start und man ging mit 2:1 aus den Doppeln. Hier hatte das Ludwigsfelder Spitzendoppel mit Jürgen und Flo einige Probleme und gewann am Ende mit Hängen und Würgen 3:2. Tino und Oli gewannen klar mit 3:0 während Michael und Bruno gegen das Griesinger Einserdoppel mit 0:3 das Nachsehen hatten.
Die Duelle im vorderen Paarkreuz endeten mit einer Punkteteilung. Während Jürgen mit 0:3 gegen den sehr starken Griesinger Spitzenspieler Uhlmann unterlag, konnte Flo sein Spiel mit 3:0 gewinnen. Durch zwei 3:1 Siege im mittleren Paarkreuz von Oli und Bruno konnte man sich dann etwas absetzen und mit 5:2 in Führung gehen.
Im hinteren Paarkreuz kam es dann zu zwei engen Spielen. Michael tat sich schwer ins Spiel zu kommen und das Match schien beim Stand von 0:2 und Rückstand im dritten Satz schon beinahe verloren. Aber Michael zeigte Moral und konnte mit überzeugendem Kampfgeist den Satz gewinnen. Nun war er im Spiel und ließ seinem Gegner in den Sätzen vier und fünf wenig Gelegenheiten und feierte einen wichtigen 3:2 Erfolg. Auch bei Tino war es ein umkämpftes Fünfsatzspiel. Letztlich allerdings mit besserem Ausgang für seinen Gegner. Mit einem komfortablen 6:3 ging es damit in den zweiten Durchgang.

Wieder gab es die Punkteteilung im vorderen Paarkreuz. Wie zuvor Jürgen war Flo gegen die Griesinger Nummer eins relativ chancenlos, während Jürgen nach verlorenem ersten Satz aufdrehte und seinem Gegner in keinem der weiteren Sätze mehr als fünf Punkte gönnte. Es stand 7:4 und der Sieg war schon in Sichtweite.
Dass es doch noch einmal enger wurde als es vielen lieb war, lag daran, dass das mittlere Paarkreuz, welches im ersten Durchgang noch geglänzt hatte, leer ausging. Bruno konnte nach knapp verlorenem ersten Satz seinem schätzungsweise 40 Jahre jüngeren Gegner nichts mehr entgegen setzen. Oli dagegen schien das Spiel gegen einen unangenehmen Materialspieler ganz gut im Griff zu haben. Eine verspielte 9:6 Führung im dritten Satz beim Stand von 1:1 Sätzen, war dann jedoch der Bruch in seinem Spiel, so dass er nach vier Sätzen seinem Gegner gratulieren musste. Damit konnte Griesingen auf 6:7 verkürzen und war wieder dran.

Wie wenn das an Spannung nicht schon genug wäre, lieferte sich Michael mit seinem Gegner Braun nun eine wahre Schlacht. Beide Spieler gingen in einem Duell, das von vielen langen Halbdistanz-Ballwechseln geprägt war, in der aufgeheizten Halle mit immer dünner werdender Luft an ihre Grenzen. Am Ende wurde Michaels Kampfgeist belohnt und er sicherte sich mit 11:9 im fünften Satz den umjubelten Sieg. Eine Energieleistung vor der man nur den Hut ziehen kann.
Nun geriet das natürlich ebenso wichtige Parallelspiel in den Fokus der zahlreichen Zuschauer. Hier hatte Tino die ersten beiden Sätze klar gewonnen. Doch der junge Griesinger Kasper wollte sich nicht so leicht geschlagen geben und gewann den dritten Satz. Zum Wohl der Ludwigsfelder Nerven beendete Tino das Spiel im vierten Satz mit 12:10 und vollendete zum 9:6 für Ludwigsfeld, ersparte sich selbst einen fünften Satz und den Zuschauern eine weitere Steigerung der Spannung.

Damit schlägt die Ludwigsfelder Erste nächstes Jahr weiter in der höchsten Bezirksspielklasse auf.

Ein Kompliment an die junge Griesinger Mannschaft, die nach dem harten Spiel gegen Senden noch einmal eine sehr starke Leistung abliefern konnten!
Ein großer Dank der ersten Mannschaft gilt den zahlreichen, lautstarken Unterstützern und danke auch für die Entlastung beim Zählen!
Hier der >> Spielbericht
(Dank an Flo Lippold für den tollen Bericht!)

Mannschaft Mannschaft und Fans

Jürgen und Flo Urkunde